Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.
Bitte anklicken!

Flügelbruch - Tier des Monats

Flügelbruch kam schwer verletzt und mit Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme zu uns. Diagnose: Geschlossene Radiusfraktur und Trümmerbruch im Daumen.

Drei lange Wochen haben wir um das Leben von Flügelbruch gekämpft und es war nicht klar, ob sie es schaffen würde. Doch Flügelbruch hat es geschafft und konnte die Pflegestelle verlassen.

Heute lebt die Taube in einer unserer geschlossen Volieren und darf dort in Sicherheit den Rest ihres Lebens verbringen.

Sie möchten Pate werden? Über den folgenden Link gelangen Sie zum Patschaftsantrag. Vielen Dank!

   Postanschrift:
   Stadttaubenprojekt Frankfurt e. V.
   c/o Gudrun Stürmer
   Solmsstr. 9
   60486 Frankfurt/M.

   Telefon:
   (Verwaltung, Presse)
   0176 - 840 594 95

   Notfalltelefon:
   (hilfsbedürftige Tauben)
   0170 - 84 84 757

   Email:
   info@stadttaubenprojekt.de

   Spendenkonto:
   IBAN: DE62501900006100906455
   BIC: FFVBDEFFXXX

   Frankfurter Volksbank eG


   Jetzt schnell und einfach
   über PayPal spenden ...

Amazon-Wunschzettel

Sie möchten uns mit einer Sachspende unterstützen?

Dann klicken Sie doch einfach mal auf unsere Wunschliste. Dort finden Sie die Dinge, die wir im Moment für unsere Tierschutzarbeit benötigen und über die wir uns sehr freuen würden!

   Infoblätter zum Ausdrucken

Ihre Online-Unterstützung

Wenn Sie über folgende Buttons einkaufen oder eine Websuche starten, erhalten wir eine Spende für Ihren Einkauf bzw. Ihre Suche. Für Sie entstehen keine Kosten!
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
benefind.de - Sie suchen, wir spenden.
Leider ist eine Taube für viele nur noch ein „kotproduzierendes Etwas", dem es gilt, den Kampf anzusagen, es zu verjagen, ja sogar zu vernichten. So tobt dann auch in unseren scheinbar so friedlichen Städten ein Kampf gegen einen Vogel. Je spektakulärer und brutaler, um so besser scheint mancher zu denken.

So ist es zur Selbstverständlichkeit geworden, zum Beispiel Taubennester zusammen mit den Jungtieren einfach wie Müll zu entsorgen.

Wenn es um Tierquälereien an Tauben geht, ist für viele Menschlichkeit ein Fremdwort.

Ohne Frage ist eine zu große Anzahl von Tauben ein Problem. Dies gilt für den Menschen und nicht zuletzt für die Taube selbst. Doch müssen wir in einer zivilisierten Gesellschaft, Probleme auch zivilisiert lösen, da alles andere unwürdig ist.


In diesem Sinne möchte das Stadttaubenprojekt Frankfurt sich der Verantwortung stellen und seinen Beitrag zur sinnvollen, problemorientierten, ökologischen und vor allem ethisch vertretbaren Lösung leisten.

Betreute Taubenhäuser in denen ein Gelegeaustausch stattfindet, sind kombiniert mit Aufklärungsmaßnahmen, die einzige sinnvolle, kostengünstigen und langfristig erfolgversprechende Methode Taubenbestände zu reduzieren.

 

Gerne informieren wir Sie näher. Bitte kontaktieren Sie uns.


Masterarbeit zum Thema "Frankfurter Stadttaubenpopulation"

Wissenschaftliche Untersuchung, Zählung und Ausblick zur Taubensituation in Frankfurt am Main ...
Mediathek Hessen - Hessen in Fahrt - Die Problemtaube  
Viele Menschen und Städte haben ein Problem mit den Stadttauben.

Sehen Sie hier einen sehr guten Beitrag mit Hintergründen, Ursachen und Problemlösungen.

Endlich Klartext!

Information  
Aus gegebenem Anlass möchten wir hiermit noch einmal darauf hinweisen, dass wir ein eigenständiger, gemeinnütziger Verein sind, der sich um Tauben kümmert.

Wir sind keine städtische Einrichtung oder Institution!

Außerdem sind wir auch keine Abteilung des Tierschutzvereins Frankfurt!
Ihre Hilfe  
Wir freuen uns immer über helfende Hände oder Geld- und Sachspenden. Ganz egal, ob Sie das Projekt mit Geld- oder Sachspenden unterstützen möchten, oder sich eine ehrenamtliche Tätigkeit vorstellen können.

Jede Hilfe ist willkommen und die kommt direkt dort an, wo sie dringend benötigt wird. Bei den Tieren.

- Ehrenamtliche Tätigkeiten

- Futter- und Sachspenden
- Geldspenden
- Taubenpatenschaft
- Pflegestellen

- Taubentransporte

 

Taube in Not - was nun?  

Sie sehen eine verletzte Stadttaube? Oder eine, die anderweitig hilfebedürftig ist?

Dann gehen Sie bitte nicht weiter, sondern kontaktieren uns unter
0170-84 84 757.

Wir nehmen uns der Taube an.

Außerdem gibt es die Möglichkeit die Taube nach Absprache auf unseren Gnadenhof Oberrad zu bringen.

Bilder  
Bilder die Verelendung, Gleichgültigkeit und Hass zeigen.

"Straßentiere" haben leider auch bei uns ein elendes Leben.

Den Straßentieren Europas geht es schlecht, Deutschland macht da keine Ausnahme ...